Inspiration einer Feuerhüterin

Das Feuer für die Heilhütte, das Seelenfeuer in uns - in mir.

"Meine Erfahrung mit dem Feuer in der Imboc Nacht: Als Hüterin des Feuers, durfte ich das Heilfeuer an der Feuerstelle anzünden und ganz bewusst das eigene Feuer in mir. Die Herausforderung für mich war es nun ganz in meine Kraft zu gelangen und ich durfte mir nun durch das äußere Feuer meinem innerem Feuer in mir begegnen und es erkennen. Sowie die Eigenschaften des Feuers, die mir nun gespiegelt wurden, während ich das Feuer hütete in der Nacht. Wenn das Feuer brennt, schlagen die Flammen hoch, tanzen, schwingen, vibrieren sind lebendig und sie scheinen in vielen Farben lichterloh. Gelb, weiß, orange, rot und etwas blau in der Umrandung der Flammen, es ist unheimlich heiß nach oben und es strahlt weit zu den Seiten aus.
Das Feuer erzählt von sich es flüstert und knistert die ganze Zeit und es lässt es ab und zu auch schon mal laut knallen. Es ist gewaltig und unberechenbar in sich und muss gut gehütet werden, es braucht eine Begrenzung um sich herum um sich selbst nicht zu entfesseln. Das Feuer ist immer in Bewegung und steht nicht still, es flackert und lodert und seine Kraft liegt in der Glut, in der Tiefe des Seins, was alles direkt entzündet, wenn man ihm begegnet. Die Glut des Feuers in seinen dunklen Farben von orange –rot bis hin zum schwarz hat etwas magisches und zieht einen in Ban in ein Geheimnis von Licht und Dunkelheit von Anfang und Ende. Die Vergänglichkeit liegt in der Glut und der Tot liegt in der Asche.
Das Feuer kann dich zerstören, wenn es dich verbrennt bei Unachtsamkeit, jedoch reinigt es dich tief und schützt dich vor dem erfrieren und zeigt dir dein inneres Licht, Deine Kraft, die du aus der Glut des Unterbewusstseins in dir immer wieder entzünden kannst. Des Feuers Nahrung , ist ein trockener geschützter Platz, ein gutes Holz und einen leichten Wind, damit es gut brennt und in Schwingung kommt. Bei Unstimmigkeiten antwortet es dir direkt, mit Rauch der dich umgibt. Der Rauch vernebelt dann deine Sicht das du nichts mehr erkennst , er lässt dabei noch deine Augen brennen, damit du wieder achtsamer wirst im innen und außen.
Das Feuer braucht Aufmerksamkeit und Achtsamkeit, wenn man es gut behüten will, damit es brennt und wärmt und lichtvoll scheint, dienlich ist und nicht gefährlich wird oder sogar einschläft und verstummt für ewig. Das Feuer die Nacht über zu begleiten, in mehreren Stunden, ist ermüdend und brachte mich an meine Grenzen, denn man muss immer etwas tun um es zu pflegen. Es kann zeitweise anstrengend sein, erschöpfend und herausfordern und auch überfordern.

Jedoch wenn man das Feuer in seinem naturell liebt und sich ihm hingibt, in all seiner Gefährlichkeit bis hin in die Tiefe der Glut, bleibt es ewig ein Abenteuer spannend und lebendig das einen erwärmt, liebevoll umarmt, erleuchtet, unterhält und mit seinem Farbenspiel erfreut. Energie spendet und reinigt im inneren denn es gibt dir die Kraft aus der Tiefe des hellen Seins und des dunklen Unterbewusstseins der inneren Glut im tiefen Wesen des Feuers. So durfte ich mich in selbst in der Imbolc Nacht,die Nacht des Neubeginns in der Stille des Feuers erkennen und ganz in meine Kraft kommen in meinem eigenen Sein und die innere starke Kraft des Feuers was in meinem Herzen brennt erblicken und verstehen."

Aho Sahadeva

 

IFGUS - Institut für Geomantie und Schamanismus

Maya & Andreas Sack
Gerardsbroich 49
B-4851 Gemmenich
Tel. 0032 / 87 78 84 78
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FACEBOOK

Auf unserer Facebookseite Freundschaft mit der Erde erfahrt Ihr Neues. Schaut mal vorbei.

© 2020 IFGUS  - Design with ♥ by formconcept

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.